Unbekannte stehlen Krankenakte von Michael Schumacher

shz.de von
23. Juni 2014, 21:37 Uhr

Eine Woche nach der Verlegung von Michael Schumacher in eine Reha-Klinik hat der Diebstahl seiner Krankenakte für Erschütterung gesorgt. „Seit Tagen werden einigen Medienvertretern gestohlene Dokumente zum Kauf angeboten, von denen der Anbieter behauptet, es handele sich um die Krankenakte von Michael Schumacher“, teilte seine Managerin Sabine Kehm gestern Abend mit.„Wir können nicht beurteilen, ob die Unterlagen echt sind.“ Sie stellte Strafanzeige. Laut „Bild“ fordern die Diebe als Mindestpreis umgerechnet 50 000 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert