Wahlen : Umfrage: SPD legt leicht zu, Union verliert

Bei der konstituierenden Sitzung des Bundestags kamen die Parlamentarier erstmals nach der Bundestagswahl im Plenum zusammen. /Archiv
Foto:
Bei der konstituierenden Sitzung des Bundestags kamen die Parlamentarier erstmals nach der Bundestagswahl im Plenum zusammen. /Archiv

In der Startphase der Koalitionsverhandlungen für ein schwarz-rotes Bündnis hat die SPD in der Wählergunst leicht zugelegt. Im wöchentlichen Sonntagstrend im Auftrag von «Bild am Sonntag» steigern sich die Sozialdemokraten um einen Prozentpunkt auf 26 Prozent.

shz.de von
27. Oktober 2013, 08:25 Uhr

Die Union muss einen Prozentpunkt abgeben und erreicht 41 Prozent. Die Grünen kommen auf 10 Prozent (+1), die Linkspartei auf 9 Prozent (-1). FDP und AfD bleiben unverändert bei 3 und 5 Prozent. Das Meinungsforschungsinstitut Emnid befragte vom 17. bis 23. Oktober insgesamt 3219 Personen. Am 17. Oktober hatten sich Union und SPD auf die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen verständigt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen