zur Navigation springen

Soziales : Umfrage: Hälfte der Ostdeutschen mit Leben zufrieden

vom

23 Jahre nach der Einheit ist einer Umfrage zufolge nur etwa die Hälfte der Menschen in Ostdeutschland mit ihrem Leben zufrieden. Im Vergleich zu früheren Jahren stieg ihr Anteil allerdings etwas an.

Das geht aus einer am Dienstag vorgestellten Untersuchung im Auftrag der Volkssolidarität hervor. Nur zwölf Prozent der Befragten äußerten sich ausdrücklich als unzufrieden. Dabei geht es weniger um Wohnung, Partnerschaft oder Freizeitgestaltung, sondern um Gerechtigkeit, soziale Sicherheit und Demokratie.

Etwa jeder dritte Ostdeutsche fühlt sich laut Umfrage inzwischen als «richtiger Bundesbürger» - dabei seien jüngere eher integriert als ältere. Der Wert stieg in den vergangenen Jahren stetig an. Die Mehrheit sieht die Wiedervereinigung als Gewinn.

Das Sozialwissenschaftliche Forschungszentrum Berlin-Brandenburg befragte 1256 Männer und Frauen in Ostdeutschland. Vergleichswerte für andere Bundesländer wurden nicht vorgelegt.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Okt.2013 | 09:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen