Krisengespräch : Ukraine: Merkel, Macron und Selenskyj fordern Truppenabbau

Avatar_shz von 16. April 2021, 19:22 Uhr

shz+ Logo
Emmanuel Macron (l-r), Präsident von Frankreich, begrüßt Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, vor dem Elysee-Palast.
Emmanuel Macron (l-r), Präsident von Frankreich, begrüßt Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, vor dem Elysee-Palast.

In einer Videokonferenz beraten Deutschland, Frankreich und die Ukraine über den Konflikt im Donbass. Am Ende steht eine klare Forderung. Wie es in den Gesprächen weitergeht, ist hingegen unklar.

Paris | Bei einem Krisengespräch zum Konflikt in der Ostukraine hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Russland aufgefordert, seine Truppen entlang der ukrainischen Grenze abzuziehen. Nur so könne eine Deeskalation der Lage erreicht werden, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitagabend in Berlin mit. Frankreich schloss sich dieser Forderung an. M...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert