Endergebnis am 3. November : Trump: Werde Wahl nur bei „massivem Wahlbetrug“ verlieren

Avatar_shz von 27. Oktober 2020, 04:27 Uhr

shz+ Logo
US-Präsident Trump kommt zu einer Wahlkampfkundgebung.
US-Präsident Trump kommt zu einer Wahlkampfkundgebung.

US-Präsident Trump schwört seine Anhänger erneut darauf ein, dass sein Sieg ausgemachte Sache sei - wenn die Gegenseite nicht betrügt. Seine Kontrahenten befürchten indes, dass Trump pfuschen könnte.

Washington | US-Präsident Donald Trump hat erneut ein Ergebnis der US-Wahl am 3. November noch in der Nacht gefordert und damit Sorgen angeheizt, er könnte sich voreilig selbst zum Sieger erklären. Der Republikaner schrieb am Montagabend (Ortszeit) in einem Tweet, es gebe in den ganzen USA „große Probleme und Diskrepanzen“ bei der Briefwahl. „Müssen ein Enderge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen