„God Bless America“ : Trump fehlen bei patriotischer US-Hymne die Worte

<p>Donald Trump bei der 'Celebration Of Amerika' in Washington. </p>

Donald Trump bei der "Celebration Of Amerika" in Washington.

US-Präsident Trump wollte das Lied „God Bless America“ singen, konnte aber nicht so recht. Es ist nicht das erste Mal.

shz.de von
06. Juni 2018, 19:14 Uhr

Washington | Wenn Donald Trump etwas wichtig ist, dann sein Patriotismus. Um diesen öffentlich zur Schau zu stellen, wollte der US-Präsident bei der Veranstaltung „Celebration Of America“ in Washington gemeinsam mit dem Militärchor eines der patriotischsten und bekanntesten Lieder der amerikanischen Geschichte singen – „God Bless America“. Allerdings fehlten ihm nach dem ersten Vers offenbar die Wörter.

 

Nach der Ausladung des Super-Bowl-Champions Philadelphia Eagles wollte Trump mit der Veranstaltung ein Zeichen für Patriotismus setzen. Zuvor hatte er den Spielern der Eagles „unpatriotisches Verhalten“ vorgeworfen, weil sie sich beim Super Bowl weigerten, die Nationalhymne zu singen, um auf Rassismus in den USA hinzuweisen.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Präsident der Vereinigten Staaten Unsicherheiten bei patriotischen US-Liedern aufweist. Bereits im Januar diesen Jahres sang er lediglich die ersten Worte der amerikanischen Nationalhymne mit und hörte anschließend auf, was eine Debatte auslöste, ob der Präsident den Text überhaupt vollständig kenne.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen