Trotz Job-Flaute im Mai: Arbeitslosigkeit sinkt erneut

shz.de von
29. Mai 2014, 16:45 Uhr

Trotz des schwächsten Mai-Aufschwungs seit 23 Jahren sieht die Bundesagentur für Arbeit (BA) bislang keine Hinweise auf eine drohende Jobflaute. Das sagte BA-Vorstandschef Frank-Jürgen Weise. Im Mai war die Zahl der Arbeitslosen nur um 61 000 auf 2 882 000 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr waren 55 000 Menschen weniger auf Jobsuche. Die Arbeitslosenquote ging um 0,2 Punkte auf 6,6 Prozent zurück. In Schleswig-Holstein waren 99 300 Menschen ohne festen Job, 2,5 Prozent weniger als im April und 0,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Die Quote beträgt 6,7 Prozent. Seite 6

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert