zur Navigation springen

US-Rüstungsexport : Trotz Golfkrise: USA verkauft Kampfjets an Katar

vom

Für die 36 Maschinen des Typ F-15 zahlt die katarische Regierung rund zwölf Milliarden US-Dollar.

Die USA verkauft Kampfjets vom Typ F-15 an Katar, ungeachtet der schweren diplomatischen Krise am Golf. Sie kosten Katar rund zwölf Milliarden US-Dollar. Der katarische Außenminister Khalid al-Attiyah unterzeichnete einen entsprechenden Vertrag mit seinem US-Amtskollegen James Mattis.

US-Präsident Donald Trump hatte die Isolation Katars durch Saudi-Arabien und anderer arabische Staaten gutgeheißen. Andere Mitglieder seiner Regierung hatten sich zurückhaltender geäußert und die Beteiligten zu einer Beilegung der Krise aufgerufen.

Der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge handelt es sich um insgesamt 36 Maschinen. Bereits im November gab das Außenministerium grünes Licht für die Exporte. Die Umsetzung kommt zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt: die diplomatischen Spannungen zwischen Katar und anderen arabischen Staaten haben sich zuletzt sehr verschärft.

Katar ist seit Anfang Juni isoliert. Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und andere Staaten hatten ihre Beziehungen zu Katar abgebrochen, den Luftverkehr gestoppt und die Grenzen geschlossen. Die arabischen Staaten beschuldigen Katar, Terrororganisationen wie den sunnitischen Islamischen Staat (IS) zu unterstützen.

 

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jun.2017 | 11:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen