zur Navigation springen
Politik

17. Dezember 2017 | 16:47 Uhr

Terroranschlag in Istanbul

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 07.Jun.2016 | 17:27 Uhr

Bei einem Autobombenanschlag in der türkischen Metropole Istanbul sind gestern mindestens elf Menschen getötet worden. Bei den Opfern handele es sich um sieben Polizisten und vier Zivilisten, sagte der Istanbuler Gouverneur Vasip Sahin. Ziel des Anschlags sei ein Bus der Polizei gewesen. 36 Menschen seien zudem verletzt worden.

Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag. Die türkische Regierung machte die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verantwortlich. Allerdings waren in jüngster Zeit immer wieder Sicherheitskräfte auch das Ziel von Anschlägen der verbotenen nationalistischen kurdischen Arbeiterpartei PKK.

Das Auswärtige Amt in Berlin warnte gestern, in der gesamten Türkei müssen Urlauber mit Terrorgefahr rechnen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen