Streit um Rückkehroption: Albig stellt sich vor Wende

shz.de von
26. Mai 2014, 22:13 Uhr

Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hat erneut Bildungsministerin Waltraud Wende (parteilos) volle Rückendeckung gegeben. Bei der Rückkehroption der Uni Flensburg für Wende gebe es nicht auch nur den Hauch von Rechtsbruch, sagte Albig gestern in Kiel in einer von der Opposition beantragten Sondersitzung des Bildungsauschusses des Landtags. Wende werde bis Ende der Legislaturperiode Ministerin bleiben. Dagegen warf der CDU-Abgeordnete Daniel Günther Wende vor, auf einen rechtswidrigen Beschluss der Uni Flensburg hingewirkt zu haben. Seite 6

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert