zur Navigation springen

Neue Forsa-Umfrage : SPD rutscht in Forsa-Umfrage unter die 20 Prozent-Marke

vom

Nach der neuesten Forsa-Umfrage fällt die SPD auf ein Rekordtief. Die AfD kann dagegen einen Anstieg verzeichnen.

shz.de von
erstellt am 18.Mai.2016 | 12:15 Uhr

Berlin | Nach der jüngsten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa sackt die SPD um zwei Punkte auf 19 Prozent. Es ist das erste Mal seit 24 Jahren, dass sie damit bei einer Forsa-Umfrage unter die 20-Prozent-Marke rutscht. Bereits am 11. April verzeichnete das Meinungsforschungsinstitut INSA ein Rekordtief für die SPD von 19,5 Prozent.

Zuletzt sorgte die SPD mit Spekulationen um einen Gabriel-Rücktritt und der Debatte über einen neuen Kanzlerkandidaten für Unruhen. Diese Unruhen schlagen sich in den Umfrage-Werten für die Partei nieder.

 

Die Forsa-Umfrage wurde am Mittwoch im Auftrag des Magazins „Stern“ und des Fernsehsenders RTL veröffentlicht.

Die Unionsparteien CDU/CSU behaupten dagegen ihre 34 Prozent. Die Grünen gewinnen einen Punkt hinzu auf 14 Prozent, während die Linke bei 9 Prozent bleibt. Die FDP verliert einen Punkt und kommt auf 7 Prozent. Dagegen steigt die AfD um einen Punkt auf 11 Prozent. Der Anteil der Unentschlossenen nimmt um zwei Punkte auf 29 Prozent zu.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen