Corona-Pandemie : Spahn wegen Milliardensummen für Masken in der Kritik

Avatar_shz von 10. Juni 2021, 19:21 Uhr

shz+ Logo
Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, kommt zur wöchentlichen Kabinettssitzung der Bundesregierung im Kanzleramt.
Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, kommt zur wöchentlichen Kabinettssitzung der Bundesregierung im Kanzleramt.

Neue Vorwürfe wegen Spahns Krisenmanagement: Nun wirft der Rechnungshof dem Gesundheitsministerium Freigiebigkeit gegenüber Apothekern und Kliniken zu Lasten des Steuerzahler vor.

Berlin | Der Bundesrechnungshof hat dem Ressort von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) überhöhte Erstattungspreise bei der Massenverteilung von Corona-Schutzmasken im Winter vorgeworfen. Bei der Erstattung der Masken für Menschen ab 60 oder mit Vorerkrankungen habe es „eine deutliche Überkompensation“ zugunsten der Apotheken gegeben, so der Rechnungshof i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert