Vorfall im French Quarter : Schüsse in New Orleans – ein Toter und neun Verletzte

Erste Bilder auf Twitter zeigen ein massives Polizeiaufgebot nach den Schüssen.

Erste Bilder auf Twitter zeigen ein massives Polizeiaufgebot nach den Schüssen.

Die Hintergründe der Schießerei sind bislang unklar. Unter den Opfern sind auch zwei Frauen.

shz.de von
27. November 2016, 16:19 Uhr

New Orleans | Bei Schüssen in der US-Jazzmetropole New Orleans ist in der Nacht zum Sonntag ein Mann getötet worden. Neun weitere Menschen im Alter von 20 bis 37 Jahren wurden verletzt. Acht der Opfer seien männlich, zwei weiblich, sagte ein Polizeisprecher. Die Hintergründe sind unklar, wie der Sender CNN unter Berufung auf Polizeiangaben berichtete.

Demnach wurden drei Männer wegen unerlaubten Waffentragens festgenommen, einer davon zählt zu den Verletzten. Wie es weiter hieß, ereignete sich der Vorfall im French Quarter, einem beliebten Touristenziel. Wegen eines Festivals seien an diesem Wochenende die Straßen noch mehr gefüllt gewesen als ohnehin üblich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert