Kommentar : Scheitert die Bildungsmilliarde an der Realität?

Avatar_shz von 28. März 2021, 16:11 Uhr

shz+ Logo
Leere Klassenzimmer bedeuten leider, dass Schüler mit Bildungsdefiziten aus der Coronakrise gehen. Jetzt will Bildungsministerin Karliczek das Problem mit Geld lindern.
Leere Klassenzimmer bedeuten leider, dass Schüler mit Bildungsdefiziten aus der Coronakrise gehen. Jetzt will Bildungsministerin Karliczek das Problem mit Geld lindern.

Bundesbildungsministerin Karliczek stellt Geld für Nachhilfeunterricht bereit. Klingt gut, aber lässt sich das umsetzen?

Flensburg | Bundesbildungsministerin Anja Karliczek stellt eine Milliarde Euro für Nachhilfe zur Verfügung – das klingt nach einem guten Zeichen. Doch den Dämpfer für allzu große Euphorie hat die Ministerin gleich mitgeliefert, vielleicht unbewusst. Denn sie sagt auch: Erteilen sollen den Nachhilfeunterricht private Nachhilfeinstitute sowie Studierende und pensio...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen