Wehrbeauftragter im Interview : Scharfe Kritik an Einsatzbereitschaft der Bundeswehr

Nach Ansicht des Wehrbeauftragten ist die Bundeswehr als Ganzes «im Rahmen der kollektiven Verteidigung derzeit nicht einsetzbar».
Nach Ansicht des Wehrbeauftragten ist die Bundeswehr als Ganzes «im Rahmen der kollektiven Verteidigung derzeit nicht einsetzbar».

Die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr hat sich nach Ansicht des Wehrbeauftragten des Bundestages, Hans-Peter Bartels, in den vergangenen Jahren gelitten.

shz.de von
21. Januar 2018, 09:27 Uhr

«Die harte Währung, in der der Erfolg der Ministerin (Ursula von der Leyen/CDU) gemessen wird, ist die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr. Und die ist in den letzten vier Jahren nicht wirklich besser, sondern eher schlechter geworden», sagte der SPD-Politiker dem Nachrichtenmagazin «Focus».

Während Auslandseinsätze mit kleinen Kontingenten gut gingen, sei die Bundeswehr als Ganzes «im Rahmen der kollektiven Verteidigung derzeit nicht einsetzbar».

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert