zur Navigation springen

Kritik am Sparkurs : Regierung in Frankreich tritt geschlossen zurück

vom

Der Premierminister Manuel Valls soll bis Dienstag ein neues Kabinett bilden. Grund ist ein Streit mit dem bisherigen Wirtschaftsminister Montebourg.

Paris | Die französische Regierung unter Premierminister Manuel Valls ist zurückgetreten. Gleichzeitig beauftragte Präsident François Hollande den Sozialisten Valls mit der Bildung einer neuen Regierung.

Die Zusammensetzung des neuen Kabinetts soll an diesem Dienstag bekanntgegeben werden, teilte der Élyséepalast am Montag in Paris mit. Am Wochenende hatte der zur Parteilinken gerechnete Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg den Sparkurs von Präsident Hollande und Premierminister Valls heftig kritisiert. Er kritisierte dabei auch, Deutschland habe unter Bundeskanzlerin Angela Merkel einen solchen Sparkurs ganz Europa aufgezwungen.

Aus dem Umkreis von Valls hieß es daraufhin, Montebourg habe eine Linie überschritten.

 

zur Startseite

von
erstellt am 25.Aug.2014 | 10:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen