Idee von Christian Schmidt : Reaktionen auf Veggie-Fleisch-Verbot: Und was ist mit Fruchtfleisch?

<p>Christian Schmidt will, dass nur Fleisch als Fleisch bezeichnet wird. Doch das wirft Probleme auf – zum Beispiel beim Fruchtfleisch.</p>
Foto:

Christian Schmidt will, dass nur Fleisch als Fleisch bezeichnet wird. Doch das wirft Probleme auf – zum Beispiel beim Fruchtfleisch.

Der Bundesagrarminister sorgt sich um die angebliche Verbrauchertäuschung. Doch ist das nicht zu kurz gedacht?

von
28. Dezember 2016, 13:44 Uhr

Kann ein Schnitzel vegan sein? Nein, meint Bundesagrarminister Christian Schmidt und will Fleischbezeichnungen für vegetarische und vegane Lebensmittel in Zukunft verbieten.

Doch statt mit der vermeintlich verbrauchernahen Forderung bei den Wählern zu punkten, sorgt Schmidts Vorschlag größtenteils für Kopfschütteln:

 

Und wie es bei kuriosen Vorschlägen so üblich ist, lässt die Ironie im Netz nicht lange auf sich warten. Internetnutzer veralbern Schmidts Vorschlag – und auch Schleswig-Holsteins Umwelt- und Landwirtschaftsminister Robert Habeck mischt mit:

 

Und was bleibt von der Debatte? Auch der CSU selbst wird Verbrauchertäuschung vorgeworfen:

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen