Gerichtsentscheidung : „Querdenker“-Versammlungen in Dresden bleiben untersagt

Avatar_shz von 17. April 2021, 12:42 Uhr

shz+ Logo
Ein Teilnehmer einer Kundgebung der 'Querdenker' steht im März auf dem Altmarkt in Dresden. (Archivbild)
Ein Teilnehmer einer Kundgebung der "Querdenker" steht im März auf dem Altmarkt in Dresden. (Archivbild)

Die Rede ist „von nicht vertretbaren Gefahren für Beteiligte und Passanten“: „Querdenker“-Versammlungen in Dresden bleiben verboten. Auch in Stuttgart ist das Verbot bestätigt worden.

Bautzen/Dresden | Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat am Freitagabend das Verbot der „Querdenker“-Versammlungen in Dresden bestätigt. Das Gericht gehe von nicht vertretbaren Gefahren für Beteiligte und Passanten aus, erklärte eine Sprecherin. Insbesondere wegen der überdurchschnittlich hohen Infektionszahlen und der Verbreitung ansteckenderer Virusvarianten be...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert