Provinzial NordWest mit kräftigem Wachstum

shz.de von
30. Januar 2015, 12:13 Uhr

Das vergangene Jahr ist allen Unkenrufen zum Trotz für die Provinzial gut gelaufen. Die Provinzial NordWest Lebensversicherung mit Sitz in Kiel konnte sowohl beim Neugeschäft gegen laufende Beiträge als auch im Einmalbeitragsgeschäft deutlich über dem Marktdurchschnitt wachsen. „Insgesamt überschritten die gebuchten Beiträge mit 2,1 Milliarden Euro erstmals die Zwei-Milliarden-Marke“, teilte der Vorstand gestern in einer Zwischenbilanz mit. Demnach wurde eine außergewöhnlich hohe Zuwachs im Lebensversicherungsgeschäft gegen Einmalbeiträge erzielt. „Ein Drittel des Einmalbeitragsgeschäftes entfiel auf die Produktfamilie der GarantRente Vario“, so die Mitteilung. Diese bietet den Kunden als sogenannte Hybridprodukte eine Kombination von Garantie und Renditechancen. Auch klassische Kapitallebensversicherungen gegen Einmalbeitrag stießen in einem Umfeld volatiler Kapitalmärkte auf große Resonanz.

Die gebuchten Bruttobeiträge im Schaden- und Unfallversicherungsgeschäft des Konzerns stiegen um rund drei Prozent auf fast 1,8 Milliarden Euro. Positive Impulse setzten bei der Provinzial Nord Brandkasse (Hamburg) vor allem verbundene Wohngebäudeversicherung mit einem Wachstum von 3,5 Prozent. Geprägt war das Geschäftsjahr von schweren Unwettern und damit einhergehenden Schadensregulierungen in dreistelliger Millionenhöhe. Trotzdem erwartet der Konzern ein positives versicherungstechnisches Nettoergebnis. Die endgültigen Zahlen sollen im Frühsommer bekannt gegeben werden.


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen