zur Navigation springen

Unesco-Weltkulturerbe : Palmyra in Syrien: IS sprengt 2000 Jahre alten Tempel

vom

Erst enthauptet die Terrormiliz den früheren Chef-Archäologen, nun zerstören sie den bedeutenden Baal-Schamin-Tempel.

Palmyra | Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat in der zentralsyrischen Stadt Palmyra den rund 2000 Jahre alten Tempel Baal Schamin zerstört. Syriens oberster Archäologe Mamun Abdulkarim bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Montag, dass die Extremisten das historisch bedeutende Bauwerk am Sonntag gesprengt hätten. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte erklärte hingegen, der Tempel sei bereits vor einem Monat zerstört worden.

Palmyras gut erhaltene Ruinen aus den ersten Jahrhunderten nach Christus gehören zum Unesco-Weltkulturerbe. Der Baal-Schamin-Tempel gilt als eines der wichtigsten Bauwerke der historischen Stätte. In der vergangenen Woche hatte der IS den früheren Chef-Archäologen von Palmyra, Khaled Asaad, auf einem öffentlichen Platz der Stadt enthauptet.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Aug.2015 | 08:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen