Konflikte : Opposition will an Friedenskonferenz ohne Assad teilnehmen

Baschar al-Assad soll nicht an den Verhandlungen teilnehmen, fordert die Opposition. Sana
Foto:
Baschar al-Assad soll nicht an den Verhandlungen teilnehmen, fordert die Opposition. Sana

Die Syrische Nationale Allianz stimmt unter Bedingungen einer Teilnahme an der geplanten internationalen Friedenskonferenz in Genf zu.

shz.de von
11. November 2013, 07:37 Uhr

So müsse Hilfsorganisationen der Zugang zu den belagerten Gebieten garantiert werden, sagte Luai Mokdad, ein Sprecher des wichtigsten Bündnisse der syrischen Exil-Opposition, nach dem zweitägigen Treffen in Istanbul. Ferner müssten die politischen Häftlinge freigelassen werden - vor allem Frauen und Kinder.

Der syrische Präsident Baschar al-Assad dürfe während der Übergangszeit und für die Zukunft Syriens keine Rolle mehr spielen. Damaskus hat bereits die Entsendung von Vertretern zu der Konferenz angekündigt. Einen bestätigten Termin für das Treffen gibt es nicht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen