Hintergrund und Analyse : Olaf Scholz: SPD hält an Hartz IV fest – Was eine Reform bedeuten würde

Avatar_shz von 29. März 2018, 12:03 Uhr

shz+ Logo
Wer Hartz IV bekommt, soll künftig stärker überwacht werden können.
Der Regierende Berliner Bürgermeister Michael Müller hatte ein „solidarisches Grundeinkommen“ von 1200 Euro im Monat für Menschen vorgeschlagen. /Symbolbild

Viele Sozialdemokraten hadern bis heute mit den Hartz-IV-Gesetzen. Wieder einmal wird über Änderungen diskutiert.

Berlin | Ungeachtet der Debatte über ein solidarisches Grundeinkommen hält die SPD laut Vizekanzler Olaf Scholz am Grundprinzip von Hartz IV fest. „Auch Herr Müller und Herr Stegner stellen das Prinzip des Förderns und Forderns nicht infrage“, sagte der Bundesfinanzminister den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Damit reagierte der kommissarische SPD-Chef auf Äu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen