Nord-Süd-Gefälle

Avatar_shz von
18. Juli 2014, 11:52 Uhr

Auch geistreiche Sprüche müssen nicht wahr sein. Etwa die Behauptung, der Norden sei das hässliche Entlein der Himmelsrichtungen (Roger Willemsen). Außerdem sagt Quantität nichts über Qualität. 21 Millionen Deutsche verbringen ihren Urlaub in Südeuropa, nur 3,5 Millionen im Norden. Dafür haben 22 Prozent der Nordreisenden einen Hochschulabschluss. Bei den Südreisenden sind es 14 Prozent. Wer zum Nordkap aufbricht, der tut es häufig, um einen großen Abstand zu Robinson Clubs und Ballermann herzustellen. Wobei die berühmt-berüchtigte Trinkhalle als Synonym für ähnliche touristische Angebote gelten soll: heiß, voll, laut, gefährlich. Natürlich gibt es auch Palmen, Kultur und gutes Essen. Nun haben Südländer andere Charaktereigenschaften als Nordmänner. Fraglich ist aber, ob das auch für ihre Urlaubsgäste gilt. Schließlich ziehen sich Gegensätze an. Wer daheim an den Blick auf Kohl- und Maisfelder gewöhnt ist, möchte gern mal sehen, wo und wie die Zitronen blühen. Und was das hässliche Entlein betrifft: Wer sich in der Märchenwelt auskennt, der weiß, dass es sich zu einem schönen Schwan entwickelt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert