#RoettgenPacktAus : Norbert Röttgen plappert im CNN-Interview - und das Netz spottet

Röttgen sagte, Angela Merkel werde als Kanzlerkandidatin antreten. Bei Twitter werden ihm weitere Enthüllungen unterstellt.

Anna-Kathrin Gellner von
16. November 2016, 10:18 Uhr

Tritt Angela Merkel wieder als Kanzlerkandidatin an? Ja, sagte Norbert Röttgen im Interview mit dem amerikanischen Nachrichtensender CNN (zum Video geht es hier). Offiziell ist allerdings noch gar nichts, auch Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, Merkel wolle sich zu einem geeigneten Zeitpunkt dazu äußern. Auch aus Kreisen der CDU-Spitze hieß es, es sei „nahezu ausgeschlossen“, dass Röttgen wisse, was Merkel vorhabe.

Wusste Röttgen also womöglich gar nicht so viel, wie es den Anschein hatte? Oder hat er sich verplappert? Oder hat er einfach das gesagt, was ohnehin jeder vermutet? Die Netzgemeinde spekuliert, für sie ist sein Statement ein gefundenes Fressen. Bei Twitter unterstellen die Nutzer dem CDU-Politiker unter dem Hashtag #RoettgenPacktAus noch viele weitere Enthüllungen - natürlich mit einem Augenzwinkern.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Der Hashtag löst bei anderen wiederum weitere Assoziationen aus:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Wann Angela Merkel ihre Entscheidung über eine weitere Kandidatur bekannt gibt, ist indes noch nicht bekannt - bislang hat sie offengelassen, wann sie sich erklären wird. Denkbar wäre, dass sie sich bereits bei der CDU-Vorstandsklausur am kommenden Sonntag äußert oder aber beim CDU-Parteitag im Dezember in Essen, wo mehr als 1000 Delegierte erwartet werden.

Mit seinem überraschenden Statement vor laufenden Kameras ist Norbert Röttgen übrigens in bester Gesellschaft: Im Juli 2015 hatte Fußballer Joshua Kimmich in einer Pressekonferenz verraten, dass Bastian Schweinsteiger zu Manchester United wechselt. Und auch dieser Fauxpas hatte ein Nachspiel in den sozialen Netzwerken: Damals trendete der Hashtag #askkimmich. Und auch Tennisspielerin Angelique Kerber hatte in einem Interview mal mehr verraten, als gut gewesen wäre: Sie deutete die Hochzeit von Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen