Jahresbericht : Nato: Deutschland mit dickem Plus bei Verteidigungsausgaben

Avatar_shz von 16. März 2021, 13:54 Uhr

shz+ Logo
Jens Stoltenberg, NATO-Generalsekretär, spricht während einer Online-Pressekonferenz im Nato-Hauptquartier und stellt dabei den Jahresbericht für das Jahr 2020 der NATO vor.
Jens Stoltenberg, NATO-Generalsekretär, spricht während einer Online-Pressekonferenz im Nato-Hauptquartier und stellt dabei den Jahresbericht für das Jahr 2020 der NATO vor.

Aus Sicht der USA geben Deutschland und etliche andere Nato-Partner viel zu wenig Geld für Verteidigung aus. Nun gibt es neue Zahlen, die auf den ersten Blick eine kräftige Zunahme zeigen.

Brussel | Deutschland und die meisten anderen Nato-Partner der USA haben ihre Verteidigungsausgaben erneut deutlich gesteigert. Nach einem am Dienstag präsentierten Bericht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg gaben die europäischen Bündnisstaaten und Kanada 2020 real rund 3,9 Prozent mehr aus als im Vorjahr. Die Bundesrepublik steigerte ihre Ausgaben d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen