Krieg in Syrien : Mindestens 42 Tote bei Anschlag in syrischer Stadt Al-Bab

Al-Bab gilt neben der Stadt Al-Rakka als Hochburg des IS in Syrien.
Al-Bab gilt neben der Stadt Al-Rakka als Hochburg des IS in Syrien.

Der Anschlag soll sich gegen Einrichtungen der Sicherheitskräfte gerichtet haben. Dutzende Menschen wurden verletzt.

shz.de von
24. Februar 2017, 11:04 Uhr

Damaskus | Bei einem Autobombenanschlag nahe der nordsyrischen Stadt Al-Bab sind nach Angaben von Beobachtern mindestens 42 Menschen getötet worden. Der Anschlag habe sich nordwestlich der Stadt ereignet und gegen Einrichtungen der Sicherheitskräfte gerichtet, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag weiter mit. Dutzende Menschen seien zudem verletzt worden.

Einen Tag zuvor waren von der Türkei unterstützte Rebellen ins Stadtzentrum von Al-Bab vorgerückt und erklärten, die Stadt von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) befreit zu haben. Seit Monaten versuchten die Rebellen mit Hilfe der Türkei, die Stadt im Norden Syriens einzunehmen. Al-Bab galt neben Al-Rakka als Hochburg der Dschihadisten in Syrien.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen