Koalitionskrach : Masken-Streit schwelt weiter - SPD lehnt Entschuldigung ab

Avatar_shz von 08. Juni 2021, 19:30 Uhr

shz+ Logo
„Herr Spahn sollte nicht nach einer Entschuldigung rufen, sondern an der Aufklärung mitwirken“: Rolf Mützenich.
„Herr Spahn sollte nicht nach einer Entschuldigung rufen, sondern an der Aufklärung mitwirken“: Rolf Mützenich.

Im schwarz-roten Regierungsbündnis ist die Stimmung vorerst im Keller. Einfach und geräuschlos geht die Auseinandersetzung über den Umgang mit Corona-Masken jedenfalls noch nicht vorüber.

Berlin | Im Koalitionskrach wegen angeblich weniger geprüfter Corona-Schutzmasken bleibt die SPD trotz scharfer Warnungen der Union auf Konfrontationskurs zu Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU). SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich sagte in Berlin: „Herr Spahn sollte nicht nach einer Entschuldigung rufen, sondern an der Aufklärung mitwirken, was wir jetzt auch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert