zur Navigation springen

US-Präsidentschaftskandidatin : Manipulation: Wikipedia-Seite von Hillary Clinton verwies auf „Mein Kampf“

vom

16 Stunden blieb die Attacke unbemerkt. Wikipedia spricht von Vandalismus.

shz.de von
erstellt am 23.Mai.2017 | 08:22 Uhr

Wikipedia ist für viele die Informationsquelle Nummer eins, wenn es beispielsweise um Informationen um Schauspieler, Serien oder geschichtliche Ereignisse geht. Doch nicht immer sind die Angaben der von Nutzern erstellten Enzyklopädie auch richtig. Wie das Nachrichtenportal „mashable.com“ jetzt berichtet, wurde der Wikipedia-Eintrag von US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton manipuliert. Ihre Seite wurde für 16 Stunden auf die Autobiografie „Mein Kampf“ von Adolf Hitler umgeleitet. Erst danach fiel der Fehler auf. Die Änderung betraf jedoch nicht ihre Hauptseite, sondern eine Unterseite mit Büchern Clintons.

Schon während der US-Präsidentschaftswahl war Hillary Clinton Ziel von Diffamierungen und Angriffen – nicht nur durch Donald Trump.

Das Nachrichtenportal versuchte, die IP-Adresse des Täters zurückzuverfolgen. Auf Wikipedia werden Änderungen an Seiten in einem Log gespeichert. Demnach veränderte jemand aus dem Raum Mount Laurel im US-Bundesstaat New Jersey an der Ostküste den Eintrag. Das die Änderung so lange unbemerkt blieb, ist ein Nachteil der großen Enzyklopädie. Jeder kann dort Änderungen vornehmen. Die Seite ist dadurch abhängig von Personen, die ethisch korrekt handeln und entsprechende Änderungen prüfen und gegebenenfalls rückgängig machen.

Wikipedia sprach auf Anfrage von „Vandalismus“ und verwies auf die geringen Seitenaufrufe der Bibliografie von Clinton, weshalb der Fehler so lange unbemerkt blieb.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen