Konflikte : Kramp-Karrenbauer: Nato-Abzug aus Afghanistan im September

Avatar_shz von 14. April 2021, 16:32 Uhr

shz+ Logo
Bewaffnete Soldaten stehen im November 2019 Wache während eines Überraschungsbesuchs des damaligen US-Präsidenten Donald Trump.
Bewaffnete Soldaten stehen im November 2019 Wache während eines Überraschungsbesuchs des damaligen US-Präsidenten Donald Trump.

„Gemeinsam rein, gemeinsam raus“ - dieses Prinzip gilt seit 20 Jahren für den Nato-Einsatz in Afghanistan. Der angekündigte Abzug der US-Truppen hat deshalb auch Auswirkungen auf die Bundeswehr.

Berlin/Washington/Brüssel | Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer geht davon aus, dass die Nato-Staaten am Mittwoch den gemeinsamen Abzug ihrer Truppen aus Afghanistan zum 11. September beschließen werden. „Wir haben immer gesagt: Wir gehen gemeinsam rein, wir gehen gemeinsam raus“, sagte sie am Mittwoch im ARD-„Morgenmagazin“. „Ich stehe für einen geordneten Abz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert