Konflikte : Kinder bei Nato-Luftangriff in Afghanistan getötet

Die Opfer des Luftangriffs werden in Jalalabad beigesetzt.
Foto:
1 von 1
Die Opfer des Luftangriffs werden in Jalalabad beigesetzt.

Bei einem Nato-Luftangriff im Osten Afghanistans sind nach offiziellen Angaben fünf Zivilisten getötet worden, darunter drei Schulkinder. Die Opfer seien im Bezirk Behsood auf der Vogeljagd gewesen, sagte der Polizeisprecher der Region Nangarhar, Hasrat Hussein.

shz.de von
05. Oktober 2013, 14:13 Uhr

«Unsere aktualisierten Informationen zeigen, dass drei von ihnen etwa zwölfjährige Schulkinder waren», sagte der Sprecher. Außerdem seien zwei 22 Jahre alte Männer getötet worden.

Die Nato sprach von fünf getöteten Feinden. «Wir wissen von den Gerüchten über den Tod von Zivilisten bei dem Einsatz und untersuchen den Vorfall», sagte ein Nato-Sprecher.

Im Süden Afghanistans wurde ein Soldat der Nato-geführte Afghanistantruppe von einem verbündeten privaten Sicherheitsmann getötet. Der Angreifer sei ebenfalls getötet worden, hieß es.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen