Kaliummangel durch zu viel Lakritze

shz.de von
04. Januar 2015, 17:28 Uhr

Große Mengen Lakritze können den Mineralstoffhaushalt des Körpers durcheinander bringen und zu Bluthochdruck sowie Rhythmusstörungen führen. Das Problem: Der Körper scheidet zu viel Kalium aus. „Bereits 100 Gramm Lakritze – etwa 6 bis 8 Lakritzschnecken täglich – können die Symptome hervorrufen“, so der Berufsverband Deutscher Internisten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen