Coronavirus in den USA : Jeder zweite Amerikaner mit mindestens einer Dosis geimpft

Avatar_shz von 19. April 2021, 07:19 Uhr

shz+ Logo
Das Corona-Impfprogramm der USA kommt weiter gut voran. Sorgenkind ist das Vakzin von Johnson & Johnson: Wegen Gesundheitsbedenken wird es derzeit nicht verabreicht.
Das Corona-Impfprogramm der USA kommt weiter gut voran. Sorgenkind ist das Vakzin von Johnson & Johnson: Wegen Gesundheitsbedenken wird es derzeit nicht verabreicht.

Die erste Spritze bekam im Dezember 2020 eine Krankenschwester aus New York - mittlerweile wurden in den USA fast 210 Millionen Coronavirus-Impfungen verabreicht. Nur ein Wirkstoff macht Probleme.

Washington | Vier Monate nach der ersten Coronavirus-Impfung in den USA haben nach Angaben der Gesundheitsbehörde CDC mehr als die Hälfte aller Erwachsenen dort mindestens eine Impfdosis erhalten. 50,4 Prozent der Erwachsenen - rund 130 Millionen Menschen - wurde bis Sonntag mindestens eine Dosis verabreicht, wie aus CDC-Statistiken hervorging. Vollständig geim...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert