iPads von fahrendem Lkw geraubt

shz.de von
14. Januar 2014, 18:15 Uhr

Die Polizei spricht von einer „Apple-Ernte“ und vergleicht den Ablauf des Beutezugs mit einem Actionfilm: Vermutlich während der Fahrt haben Diebe teure iPhones und iPads von einem Lastwagen gestohlen. Den Beamten zufolge stellte der Fahrer des Sattelzugs am Morgen während einer Pause in Kassel fest, dass Teile seiner Ladung verschwunden waren. Die Täter hatten offensichtlich das Sicherungsschloss der Plane geknackt und unter anderem 130 iPads und drei Dutzend iPhones geraubt. Wert: rund 70 000 Euro.

Derzeit deute alles darauf hin, dass die Täter mit einem lebensgefährlichen Fahrmanöver während der Fahrt zugeschlagen hätten, erklärte die Polizei. Bei ähnlichen Verbrechen führen häufig „größere SUV-Fahrzeuge in den ganz verkehrsarmen Zeiten mitten in der Nacht direkt hinter den Truck“ und hielten auch dessen Geschwindigkeit ein. „Aus dem Seitenfenster oder durch das Schiebedach klettern Täter über die Motorhaube des fahrenden SUV und gelangen so an die Rückfront des Lkw.“

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert