Corona-Krise : Ifo-Institut: Deutlich mehr Menschen könnten im Homeoffice arbeiten

Avatar_shz von 03. März 2021, 18:15 Uhr

shz+ Logo
Eine Frau im Homeoffice: Nach einer neuen Studie werden die Möglichkeiten, von zuhause aus zu arbeiten, bei Weitem nicht voll ausgenutzt.
Eine Frau im Homeoffice: Nach einer neuen Studie werden die Möglichkeiten, von zuhause aus zu arbeiten, bei Weitem nicht voll ausgenutzt.

Um Corona-Infektionen zu vermeiden, arbeiten Millionen von Beschäftigten seit Langem im Homeoffice. Doch es geht weit mehr.

Flensburg | Nach einer Studie des Ifo-Instituts arbeiteten im Februar nur rund 30 Prozent der Beschäftigten mindestens teilweise im Homeoffice. Das Potenzial liegt aber bei 56 Prozent, so Ifo-Forscher und Studienautor Jean-Victor Alipour: "Die Firmen und die Mitarbeiter schöpfen es bei weitem nicht aus." Die im Januar von der Bundesregierung beschlossene Pflicht ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen