zur Navigation springen
Politik

19. November 2017 | 17:16 Uhr

Hunde, die bellen ...

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 13.Apr.2014 | 13:32 Uhr

Genauere Statistiken gibt es nicht, aber man kann davon ausgehen, dass etwa die Hälfte der Menschheit Hunde liebt, während die andere Hälfte sie hasst. China ist Ausnahme. Dort gelten Hunde als Delikatesse. Für die Gemeinschaft der deutschen Hundeliebhaber steht ein reichliches Angebot an Literatur zur Verfügung.

Die Gegner mussten sich bislang auf mündliche Überlieferungen ihrer schlechten Erfahrungen beschränken. Diese Marktlücke bestand erstaunlich lange. Jetzt wurde sie geschlossen. Ein Magazin bietet denjenigen eine Plattform, die vom Dackel des Nachbarn jeden Morgen Punkt 4.30 Uhr geweckt werden oder Opfer von Tretminen geworden sind. Man hätte meinen können, den Machern der Anti-Hunde-Publikation würde ihr Produkt aus den Händen gerissen. Doch erst knapp 1000 Abonnenten sollen sich gemeldet haben. Der Graben zwischen Wort und Tat ist also mächtig breit. Was mag der Grund sein? Ist es Feigheit vor dem Hund? Ist der Deutsche Schäferhund auch bei seinen angeblichen Gegnern beliebter als sein Ruf vermuten lässt? Bis zur Klärung gilt für Freund und Feind jedoch der Hinweis an der Gartenpforte: Warnung vor dem Hunde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert