Migration : Hillary Clinton wirbt für Begrenzung der Einwanderung in Europa

Avatar_shz von 23. November 2018, 16:37 Uhr

shz+ Logo
Hillary Clinton (l.) lobt Kanzlerin Angela Merkel einerseits für ihre Migrationspolitik, warnt sie aber auch selben Atemzug.
Hillary Clinton (l.) lobt Kanzlerin Angela Merkel einerseits für ihre Migrationspolitik, warnt sie aber auch selben Atemzug.

Die ehemalige Präsidentschafts-Kandidatin rät Europäern, die Einwanderung zu begrenzen. Damit löst sie Verwunderung aus.

Washington | Hat sie das wirklich gesagt, fragen sich US-Advokaten einer humanen Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik, Migration-Experten und US-Kommentatoren gleichermaßen. Vielleicht sei Clinton vom "Guardian" bloß falsch zitiert worden. "Ich bin auf eine Art geschockt", zeigt sich der Chef des "US Committee for Refugees and Immigrants" Eskinder Negash irritiert...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen