Landtag : Günther für übergroße Koalition im Norden und Sondierungen

Avatar_shz von 12. Mai 2022, 15:34 Uhr

shz+ Logo
dcx_process_dpa_weblines_wireq_story_createmediaimportjobs-7kyl5ex9d6e649ew3df.jpeg
Daniel Günther (CDU), Schleswig-Holsteins Ministerpräsident. Foto: Axel Heimken/dpa

In Schleswig-Holstein bereiten sich CDU, Grüne und FDP auf Sondierungsgespräche zur Bildung einer neuen Regierung vor. Am Donnerstag liefen in Kiel weitere interne Gespräche. Ministerpräsident Daniel Günther will nach dem klaren Sieg seiner CDU bei der Landtagswahl am vergangenen Sonntag mit den Grünen und der FDP am nächsten Dienstag ausloten, ob die seit 2017 gemeinsam regierenden drei Parteien ihr Bündnis fortsetzen könnten - obwohl die CDU auch mit Zweierbündnissen eine sichere Mehrheit hätte.

Ein Kleiner Parteitag der CDU hatte am ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen