Große Mehrheit auf Parteitag : Grüne für Koalitionsverhandlungen mit CDU und SPD in Sachsen

shz+ Logo
Trotz Verlusten ging die CDU von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer als stärkste Kraft aus der Landtagswahl am 1. September hervor.
Trotz Verlusten ging die CDU von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer als stärkste Kraft aus der Landtagswahl am 1. September hervor.

Ein Parteitag der sächsischen Grünen stimmte mit großer Mehrheit für Gespräche über ein sogenanntes Kenia-Bündnis.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
11. Oktober 2019, 19:16 Uhr

Leipzig | Der Weg für Verhandlungen über eine Koalition von CDU, Grünen und SPD in Sachsen ist frei. Ein Parteitag der sächsischen Grünen stimmte am Samstag in Leipzig mit großer Mehrheit für die Gespräche über ei...

igzepiL | eDr eWg üfr lneVahrdegnnu üerb neie ioniltKao von UC,D enrüGn dun SDP ni Sahnecs tsi fr.ei nEi rtaigaPte red isshhcsncäe nGernü iestmmt am saatSmg ni zeipLgi mti reroßg ehrehtMi ürf die hesärpecG büer ein nnsgeoaetns ,K-nniBüdiasne das se sngbial nur ni alSshhAtcae-nn bitg.

eDi ernuümgghFinsre nvo DCU nud SPD ni ceaShsn hatent ibtseer am gderbitaFean ardüf etm,itmgs nnltroindaaeuhsvnliKoge fh.uznenmaeu

Die cecssishäh nionU war bie edr aLangdwhstla am 1. rtemSpeeb mti 23,1 Pnzetro edr Zmtmensietwi seksrttä ftaKr rvo der ADf ,5(27 z)eorntP no.rwdeeg eaDinrth aenrrgein kLnei ,),1(40 nrüGe )86(, ndu PSD )7.,(7 Dei DCU aetth ohcns vro edr hWla toaoniKinel tim edn nikLen ndu erd fDA khorsgeaitc csahsnlogssu.ee atrrensiPehefroc ehens inno,U enürG dnu SDP sdhebla umz fElrgo v.artmmde

nI ineem 13 enSiet dfsesnemuan rapidigerounpneSs denruw btiesre ziecreahhl eieZl tehseteanl,gf aerb auhc edi ,tiPnonoeis ow nam honc seuinn its. chaN aLge dre niDge ebeningn ide ngeiuohnKerlnavaonidstl ni der hoWce ba mde .21 tekobOr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen