zur Navigation springen
Politik

18. Oktober 2017 | 00:55 Uhr

Gratwanderungen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 18.Aug.2014 | 15:11 Uhr

Ist das Kunst oder kann das weg? Wiederholt hat sich gezeigt, wie gefährlich es ist, wenn Putzfrauen unbeaufsichtigt in Kunsthallen tätig sind. Häufig sind Kunstwerke als Müll oder Fettfleck entsorgt worden. Die Sympathie der Öffentlichkeit lag stets auf Seiten des Reinigungsdienstes. Leider kann der nicht überall tätig werden. Und so wird zur Kunst, was erst abgeheftet und nach einiger Zeit ordnungsgemäß vernichtet wird – Kontoauszüge zum Beispiel. Ein bisher wenig bekannter Student der Kunsthochschule Köln hat als Diplomarbeit seine über sieben Jahre gesammelten Kontoauszüge eingereicht. Man hätte vermuten können, dass der für die Bewertung zuständige Professor über den Einfall herzlich gelacht und mit der Aufforderung geantwortet hat, nun möchte er aber das ernsthafte Kunstwerk sehen. Doch stattdessen war er von der Idee so begeistert, dass er sie mit der Note „sehr gut“ belohnte. Es ist nicht auszuschließen, dass sich im zuständigen Finanzamt plötzlich ein Sachbearbeiter für Kunst interessiert und bei der Hochschule anfragt, ob er einmal einen Blick in die bestimmt aufschlussreiche Dokumentation werfen dürfe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert