Kommunen : Goslar hat Hitler Ehrenbürgerwürde aberkannt

Das Rathaus von Goslar am Marktplatz der Stadt. Knapp sieben Jahrzehnte nach dem Krieg hat die Stadt Hitler die Ehrenbürgerwürde aberkannt.  /Archiv
Das Rathaus von Goslar am Marktplatz der Stadt. Knapp sieben Jahrzehnte nach dem Krieg hat die Stadt Hitler die Ehrenbürgerwürde aberkannt.  /Archiv

Knapp sieben Jahrzehnte nach Ende des Zweiten Weltkrieges hat die Stadt Goslar Adolf Hitler die Ehrenbürgerwürde aberkannt. Der Stadtrat habe den Beschluss am Dienstagabend einstimmig gefasst, teilte ein Sprecher mit.

shz.de von
30. Oktober 2013, 09:07 Uhr

Die Verwaltung war eigentlich davon ausgegangen, dass die Ehrenbürgerschaft des NS-Diktators mit dessen Tod erloschen war. Dennoch begrüße es Oberbürgermeister Oliver Junk (CSU) ausdrücklich, dass sich der Rat nun symbolisch davon distanziert habe, sagte der Sprecher.

Rund 4000 Kommunen in Deutschland hatten Hitler zu dessen Lebzeiten die Ehrenbürgerwürde verliehen. Ein Großteil hat sie ihm nachträglich wieder aberkannt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen