Google veröffentlicht Formular zur Datenlöschung im Netz

shz.de von
30. Mai 2014, 16:57 Uhr

Mehr als zwei Wochen nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs setzt Google das „Recht auf Vergessen“ um. Der Konzern stellte gestern ein Formular ins Internet, mit dem Nutzer das Löschen von Sucheinträgen beantragen können. Antragsteller müssen ihre Forderungen begründen und eine Kopie ihres Ausweises hochladen. Datenschützer kritisierten diese Ausweispflicht. Google löscht die Links nur aus dem Index seiner europäischen Dienste. Über andere Suchmaschinen oder die Domain Google.com sind die Einträge wohl weiter auffindbar. Netzwelt

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert