Ex-Spion Skripal : Giftgas-Anschlag: EU zweifelt an Russlands Schuld

23-73726602_23-73952032_1442568180.JPG von 20. März 2018, 06:42 Uhr

shz+ Logo
Fachleute wollen klären, woher das Nervengift stammt.

Nach dem Attentat wollen Fachleute klären, woher das Nervengift stammt.

Die Außenminister verurteilen Nervengift-Attentat von Salisbury – doch einen Täter wollen sie nicht benennen.

Brüssel | So scharf formulieren die Außenminister der Gemeinschaft wahrlich nicht oft. Aber der Giftgas-Anschlag vom 4. März in Großbritannien hat Europa erschüttert. Und so versicherten die Chefdiplomaten denn auch ohne lange Diskussion den Briten ihre „uneingeschränkte Solidarität“. Die EU sei „schockiert“ über den „ersten offenen Einsatz“ eines militärischen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen