Hintergrund : Gaza: Zwei Millionen Menschen in prekärer Lage

Blick über mit Wellblechdächern bedeckten Wohnhäuser im palästinensischen Jabalia-Flüchtlingslager am nördlichen Gazastreifen.
Blick über mit Wellblechdächern bedeckten Wohnhäuser im palästinensischen Jabalia-Flüchtlingslager am nördlichen Gazastreifen.

Der Gazastreifen liegt am Mittelmeer und grenzt im Norden und Osten an Israel sowie im Süden an Ägypten. Er wird von der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas regiert.

shz.de von
14. Mai 2018, 09:15 Uhr

Sowohl Israel als auch Ägypten haben aus Sicherheitsgründen die Grenzen weitgehend abgeriegelt. Aus dem Küstenstreifen werden immer wieder Raketen auf israelische Städte abgefeuert, Israel reagiert mit Militäroperationen.

Auf einer Fläche, die nicht viel größer ist als Bremen, leben nach Angaben der palästinensischen Statistikbehörde rund zwei Millionen Menschen. Die Arbeitslosigkeit ist in den vergangenen 20 Jahren drastisch von 24,2 auf 48,4 Prozent angestiegen. Weit mehr als ein Drittel der Einwohner ist unter 15 Jahre alt. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen könnte der Gazastreifen bis 2020 unbewohnbar werden, sollte sich an der wirtschaftlichen Entwicklung nichts ändern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert