Flensburg verliert viertes Finale in Folge

shz.de von
13. April 2014, 17:49 Uhr

Wieder nur Zweiter beim Final4: Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben auch das vierte Endspiel in Folge bei der DHB-Pokalendrunde in Hamburg verloren. Gestern unterlagen sie den Füchsen Berlin nach packenden 60 Minuten mit 21:22 (11:11). „Das ist brutal. Ich fühle mich leer und finde keine Worte für das, was passiert ist“, sagte der völlig konsternierte SG-Trainer Ljubomir Vranjes. Sport

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert