Verbandspräsident Ulrich Hoffmann : Familienbund der Katholiken kritisiert Änderung des Infektionsschutzgesetzes

Avatar_shz von 14. April 2021, 01:01 Uhr

shz+ Logo
Der Familienbund der Katholiken beklagt mangelnde Kreativität im Umgang mit Interessen von Familien.
Der Familienbund der Katholiken beklagt mangelnde Kreativität im Umgang mit Interessen von Familien.

Der Familienbund der Katholiken kritisiert, dass Kinder in der Pandemie zu wenig berücksichtigt werden.

Flensburg | Unserer Redaktion sagte FDK-Präsident Ulrich Hoffmann: „Wir beklagen eine Fantasie- und Kreativlosigkeit in der Frage, wie man auch bei hohen Inzidenzen eine verantwortliche Kinderbetreuung organisieren kann.“ Familie sei keine Einrichtung, die man schließen könne. „Die muss auch bei hohen Inzidenzen funktionieren.“ In den 13 Monaten der Pandemie seie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen