EU beschließt Militärmission für Zentralafrika

par7767952

shz.de von
20. Januar 2014, 18:47 Uhr

Die europäischen Regierungen haben sich auf einen EU-Militäreinsatz in der Zentralafrikanischen Republik verständigt. Einige Hundert EU-Kräfte sollen die französischen und afrikanischen Soldaten unterstützen, die bereits in dem Krisenstaat sind, entschieden die Außenminister der 28 EU-Länder bei einem Treffen gestern in Brüssel.

Deutschland will keine Bodentruppen schicken, hat aber Unterstützung beim Lufttransport signalisiert. Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) machte in Brüssel klar, dass er ein Engagement Deutschlands eher in Mali als in Zentralafrika sehe. In und um Mali sind bereits 170 Soldaten der Bundeswehr im Einsatz.

In der Zentralafrikanischen Republik bekämpfen sich seit dem Putsch vor etwa einem Jahr christliche und muslimische Milizen. Französische Soldaten versuchen, die Zivilbevölkerung vor den Übergriffen der Milizen zu schützen (Foto).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert