Erst Star in der Stube – jetzt nur noch Müll

Spätestens wenn der Tannenbaum nadelt muss er raus
Spätestens wenn der Tannenbaum nadelt muss er raus

shz.de von
04. Januar 2015, 17:39 Uhr

In vielen Wohnzimmern steht der Tannenbaum bis zum Drei-Königs-Fest. Spätestens dann ist Schluss. Die meisten der 29 Millionen Nadelbäume, die zum Weihnachtsfest leuchteten, haben längst ihren Glanz verloren: Die warme Heizungsluft trocknet Äste und Zweige aus und am Boden sammeln sich die Nadelhaufen. Wohin dann mit dem Baum?

Geeignete Entsorgungsstellen sind entweder der eigene Komposthaufen, die Biotonne, lokale Wertstoffhöfe oder Christbaum-Sammelplätze, die Gemeinden eigens für diesen Zweck einrichten. Ist für den Baum genug Platz auf dem eigenen Kompost oder in der Biotonne, empfiehlt es sich, ihn vorher zu zerkleinern oder zu häckseln. In manchen Orten holt auch der zuständige Müllentsorger die Bäume vor der Haustür ab. In jedem Fall steht vor der Entsorgung das gründliche Abschmücken: Lametta will sorgfältig entfernt und in der Restmülltonne entsorgt sein. Auch besprühte oder mit Wachs verklebte Äste gehören in den Restmüll. Übrigens: Den Weihnachtsbaum zu seinen „Verwandten” in den Wald zurückzubringen, ist eine Ordnungswidrigkeit und kann ein Bußgeld nach sich ziehen, denn: „Der alte Baum gilt als Müll und Müllbeseitigung im Wald ist verboten”, betont D.A.S. Rechtsexpertin Michaela Zientek.

Beim Transport zum Wertstoffhof muss die Ladung verkehrssicher verstaut und gegen Herabfallen besonders gesichert sein. „Kleinere Bäume können Sie auch im Kofferraum unterbringen.“ Ragen sie allerdings mehr als einen Meter über die Rücklicht hinaus, muss der Fahrer am Stammende ein rotes Warntuch oder ein entsprechendes Schild anbringen. „Ansonsten droht ein Bußgeld zwischen 20 und 75 Euro und bei Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer auch ein Punkt in Flensburg“, so die Expertin. Einfacher hat es nur, wer sich für die umweltschonende Variante eines Christbaums im Topf entschieden hat: Der kann ihn nach den Feiertagen im Garten einpflanzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen