Kommentar zu SPD-Ministern : Entscheidung für Franziska Giffey: mutig – für Hubertus Heil: nicht nachvollziehbar

shz_plus
Die SPD feiert die neuen Minister per Selfie: Generalsekretär Lars Klingbeil (re.) fotografiert die designierten Kabinettsmitglieder (vorne li-re,): Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles, Katarina Barley und Svenja Schulze; (hinten li.-re): Olaf Scholz, Hubertus Heil, Franziska Giffey, der Staatsminister im Auswärtigen Amt Michael Roth und Heiko Maas.
Die SPD feiert die neuen Minister per Selfie: Generalsekretär Lars Klingbeil (re.) fotografiert die designierten Kabinettsmitglieder (vorne li-re,): Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles, Katarina Barley und Svenja Schulze; (hinten li.-re): Olaf Scholz, Hubertus Heil, Franziska Giffey, der Staatsminister im Auswärtigen Amt Michael Roth und Heiko Maas.

Wie groß ist der Aufbruch, den die SPD mit ihren Personalien bewirkt? Politikredakteur Stefan Beuke kommentiert die Minister-Entscheidungen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
09. März 2018, 16:58 Uhr

Die SPD-Mitglieder gieren nach Aufbruch. Inhaltlich, aber natürlich auch personell. Am Freitag haben die Sozialdemokraten ihre Mannschaft für das Merkel-Kabinett präsentiert – und herausgekommen ist ein H...

eiD SdMePil-Degitr enirge hanc cuuA.rfhb lh,lithIcan eabr ntiücahrl cauh l.reelpsno mA irtgaFe heban eid olemdrntkeSoaiza ireh csMnnafath ürf sad etbeearMl-itKnk ptirntrsäee – udn mgenarukoemhse ist ien huacH vno rfuAhbu.c Ob Frskniaaz yieGf,f gesieribh iszngerrtrüksbBeriieme von Bnul-leeNliö,nrk lsa isinieitaimenmnrlF ied itegrhci Wlah ,its ibbetl ocnh te.rubanzaw Afu jneed Flal tis eid eislroaneP .ugmti

nUd utM crubtah die ,PSD um uas iherm Tfie eeuntslkzrt.aheru eDi onmiiurNgne eutuHbsr leiHs las nsrmestireiAtbi muss man nneieggh inthc .herstevne wZalime raw er knrrrelseta,eGeä weziaml vartgese edi DSP bie dre lnt.dBagweauhss 9002 tim mde sib tdao hselnhtsceetc esEbring (23 neo)trz,P tnebrnouet 7210 tmi 052, .rezoPtn Feziarbirt ine auerMr aewmizl os sethhcecl M,nruea dsas sad auHs irntzüsnueze hrdto dun aell heoewrnB acnh neemi eabuuN sreh,ceni wdri red raeurM fua dre shetnänc Btlseuale eitmbstm cntih uei.aBrtel

Udn onhc enise lältf auf: Dier ssrsRteo wnaer der SDP sdoresben twi.chgi saD -zaFni,n sad Aenßu dnu asd isuimnbtr.retiAsmie ellA eidr drnwee nvo äennnrM egü.fhtr Die PSD hta chno ufLt urz erEgrunune.

zur Startseite