Atommüll : Endlager-Suche: 90 Gebiete als geologisch geeignet benannt

Avatar_shz von 28. September 2020, 09:37 Uhr

shz+ Logo
Medien: Gorleben soll kein möglicher Standort eines Endlagers für radioaktiven Atommüll sein.
Medien: Gorleben soll kein möglicher Standort eines Endlagers für radioaktiven Atommüll sein.

Ein Endlager mit Atommüll will niemand in der Nachbarschaft haben. Aber irgendwo müssen die 1900 Behälter hin, die übrig bleiben, wenn 2022 das letzte deutsche AKW vom Netz geht. Ein Bericht zeigt nun, welche Gegenden geologisch - ganz grundsätzlich - in Frage kämen.

Berlin | 90 Gebiete in Deutschland haben nach Erkenntnissen der Bundesgesellschaft für Endlagerung günstige geologische Voraussetzungen für ein Atommüll-Endlager. Der Salzstock Gorleben in Niedersachsen ist nicht darunter, wie aus dem veröffentlichten Zwischenbericht Teilgebiete hervorgeht. Berücksichtigt man die Überlagerung einiger Gebiete, ist laut Beric...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen