zur Navigation springen

Simpsons-Episode im Jahr 2000 : Donald Trump als US-Präsident: Wie die Simpsons in die Zukunft blickten

vom

Die US-TV-Serie „Die Simpsons“ hat in einer 16 Jahre alten Folge Trump als Präsidenten gezeichnet - und damit nicht ganz falsch gelegen.

shz.de von
erstellt am 21.Mär.2016 | 11:09 Uhr

Die „Simpsons“ sind bekannt dafür, dass sie sich mit gesellschaftlichen und politischen Themen auseinandersetzen. Und manchmal zeichnen sie dabei ein Bild, das gar nicht so weit von der Realität abweicht. Das beweist auch eine „Simpsons“-Folge aus dem Jahr 2000, die aus aktuellem Anlass wieder hervorgekramt wurde: In „Bart blickt in die Zukunft“ hat die Serie den aktuellen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump zum Präsidenten gemacht, der Amerika zerstört und leere Kassen hinterlassen hat.

Barts Schwester Lisa ist in der Folge die Nachfolgerin des Präsidenten, die die USA aus dem von Trump verursachten Ruin retten muss.

Wie richtig die Simpsons-Macher mit dieser Folge lagen, zeigt sich im aktuellen US-Präsidentschaftswahlkampf. Derzeit finden die Vorwahlen statt - und in vielen Staaten hat Trump bereits gewonnen. Und nicht nur bei dem Thema selbst, auch bei der Umsetzung hatten die Autoren den richtigen Riecher. Das beweist das folgende Video, das Trump in echt und fiktiv auf der Rolltreppe zeigt:

Die Folge sei eine Warnung an Amerika gewesen, sagte Dan Greaney dem Hollywood-Reporter. Greaney hat die Folge damals geschrieben. Man habe Amerika ruiniert darstellen wollen - so sehr, dass auch Lisa als Präsidentin die Probleme nicht würde lösen können. „Wir wollten alles so schlecht wie möglich darstellen, deswegen war Trump vor ihr Präsident“, erzählt er.

Aber: Ganz abwegig war Trump im März 2000 als Präsidentschaftskandidat nicht. Bereits 1999 war er in den Präsidentschaftskampf eingestiegen - hatte den aber wenige Monate später, kurz vor der Ausstrahlung der Simpsons-Folge, wieder beendet.

Doch auch bei anderen Themen hatten die Simpsons-Macher offenbar ein gutes Gespür für Themen, die mal aktuell werden könnten. So sagten sie beispielsweise das Ebola-Virus und den Pferdefleisch-Skandal voraus. Zusammengefasst kann man sich die Szenen in diesem Youtube-Clip ansehen:

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen